Ausstellung: Hans Friis - Zwischen Naturalismus und Symbolismus (05.02.-16.04.2017)

Die Landschaften seiner dänischen Heimat prägten die Malerei des 1839 in Nordjütland geborenen Hans Friis.

Schloss Hvidkilde, 1879 Ein Pferdewagen in den Dünen, eine Elster auf einem Baumstumpf, ein See im Abendlicht – es war die Landschaft seiner dänischen Heimat, die die Malerei des 1839 in Nordjütland geborenen Hans Friis prägte. Damit stand er in der Tradition des Goldenen Zeitalters, das die dänische Kunst der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts geprägt hat. Seine Landschaftsmalerei zeugt von tiefer Empfindsamkeit, verbunden mit einem Blick für Details. Seien es ein Kirchturm am Horizont, Karrenspuren im Schlamm oder die Reste eines Gatters: Friis zeigt nie die wilde, unberührte Natur, sondern eine Landschaft, in der der Mensch seine Spuren hinterlassen hat.

Bild: Schloss Hvidkilde, 1879





Veranstalter:

Stadtmuseum | Stadtarchiv
Straße:
Hauptstraße 83
PLZ/Ort:
40764 Langenfeld


Veranstaltungsdaten:

Genre: Ausstellung

kostenlos


Veranstaltungsort:

Freiherr-vom-Stein-Haus
Straße:
Hauptstraße 83
PLZ/Ort:
40764 Langenfeld








Stadtplan: