Foyerausstellung: Nächster Halt: Freiherr-vom-Stein-Straße! Mit Bus und Bahn durch Langenfeld

Die Foyerausstellung dokumentiert in rund 20 Fotografien aus dem Bestand des Stadtarchivs die Entwicklung des öffentlichen Personennahverkehrs im heutigen Langenfelder Stadtgebiet.

Büssing-Bus 1925 Am 31. März 1905 hatte die Postkutsche ihre letzte Fahrt zur Personenbeförderung auf Langenfelder Stadtgebiet.

Bereits Mitte des Jahres 1904 hatte eine elektrische gleislose Straßenbahn mit Oberleitungen den Betrieb aufgenommen. Die schweren Waggons mit ihren Eisenrädern hinterließen jedoch nach kurzer Zeit erhebliche Schäden an den Straßen und erwiesen sich für einen dauerhaften Betrieb als unrentabel.

Aus diesem Grund stellte man im Jahr 1908 auf die sogenannte „Kleinbahn“ um, mit der die Ortschaften Hitdorf, Monheim und Langenfeld verbunden wurden.

Ab den 1920er Jahren verkehrten Autobusse. In den 1950er Jahren entschloss man sich, vollständig auf die Straßenbahn zu verzichten.

Nicht alle Objekte der Ausstellung sind barrierefrei zugänglich.








Vortrag: Der Mensch in Stein gemeißelt

Donnerstag, 30.1.2020 - Die Kunsthistorikerin Silke Klaas spricht zum Thema: "Der Mensch in Stein gemeißelt und im Bronze gegossen. Antike Bildhauerkunst von der Archaik bis zum Hellenismus" Mehr


Kunst und Kulinarik

Freitag, 24.1.2020 - Abends ins Museum! Das Stadtmuseum bietet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kunst & Kulinarik“ Kunstinteressierten bei kulinarischen Kleinigkeiten die Möglichkeit, die aktuelle Sonderausstellung "Der Olymp" in den Abendstunden zu besichtigen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Um 18 & 20 Uhr werden Kurzführungen angeboten. Mehr


Arbeitskreis Ahnenforschung

Einmal monatlich treffen sich interessierte Ahnenforscherinnen und Ahnenforscher im Stadtarchiv zur gemeinsamen Recherche und zum kollegialen Austausch Mehr


Führung durch den Schalenschneider-Kotten

Einmal monatlich bietet der Förderverein Stadtmuseum eine Führung durch den Schalenschneider-Kotten im Volksgarten an. Mehr